Fr, 17. November 2017

Sogar Katze gerettet

22.02.2010 09:08

Feuerwehrmann „in zivil“ löscht Brand im Nachbarhaus

Ein aufmerksamer Feuerwehrmann hat in Altenmarkt im Pongau einen Großbrand verhindert. Der Einheimische hatte bemerkt, dass im Nachbarhaus Feuer ausgebrochen war. Er lief ohne zu zögern zur Wohnung und schlug die Tür ein. Zuerst suchte er nach möglichen Opfern, dann löschte er sofort die Flammen.

Er ist seit 14 Jahren Feuerwehrmann mit Leib und Seele: Das stellte der 31-jährige Rudolf Rettenwender am Sonntag in Altenmarkt eindrucksvoll unter Beweis. "Kurz nach 15 Uhr ging bei uns die Sirene los, ein Feueralarm. Ich lief sofort aus dem Haus. Dann sah ich, dass aus dem Nachbargebäude in der Ennsgasse 96 dichter Rauch aufsteigt. Im nächsten Moment kamen mir schon einige Leute entgegen und schrien: 'Hilfe, es brennt'", schildert Rettenwender.

"Ich schnappte mir im Stiegenhaus einen Feuerlöscher und lief zu der betroffenen Wohnung hoch ins Obergeschoß. Ein Nachbar läutete dort schon seit einigen Minuten Sturm. Es meldete sich aber niemand." Rettenwender trat kurzerhand die Tür ein. Er durchsuchte sämtliche Räume nach eingeschlossenen Personen, doch die Wohnung war leer. Dann löschte er die brennende Eckbank in der Küche. Als die Kameraden eintrafen, hatte Rettenwender bereits alles unter Kontrolle.

"Da hat er wirklich vorbildlich reagiert", ist Feuerwehrkommandant Karl Winter voll des Lobes. Und: Sogar die Katze der Wohnungsbesitzerin konnte gerettet werden. Der Schaden hält sich in Grenzen.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden