Mo, 18. Dezember 2017

8.200 € überwiesen

21.02.2010 12:33

20-Jähriger geht bei Online-Autokauf Betrügern ins Netz

Ein 20-jähriger Salzburger hat sich beim Autokauf im Internet im Netz von Betrügern verfangen. Im Dezember nahm der junge Mann per E-Mail Kontakt mit dem angeblichen Verkäufer aus Schottland auf, im Jänner überwies er nach Erhalt des Kaufvertrags 8.200 Euro an die Kontonummer einer Spedition. Doch bis heute wartet der Salzburger auf den Pkw.

Anfang Dezember las der 20-Jährige die Verkaufsanzeige auf der Internetseite einer österreichischen Tageszeitung. Eine Woche nach Überweisung des Betrages hätte das Auto vor seiner Türe stehen sollen. "Es stellte sich heraus, dass es die Speditionsfirma gar nicht gibt. Das Opfer konnte auch keinen Kontakt mehr mit dem Verkäufer herstellen", teilte die Polizei mit.

"Unvorsichtig"
Dass der Mann den Kaufpreis ins Blaue hinein überwiesen hatte, bezeichnete der Salzburger Polizeijurist Harald Baumann am Sonntag als unvorsichtig. "Es gibt ja Möglichkeiten sich zu informieren. Im Internet sind viele Sicherheitsratgeber und Warnhinweise vorhanden."

Weder Geld noch Auto
Gerade wenn Extra-Schnäppchen angepriesen werden, "steht sehr oft Unwirkliches dahinter", weiß der Polizist. Viele solcher Fälle sind ihm allerdings nicht bekannt. Der letzte liegt etwa ein halbes Jahr zurück. Der Salzburger wird jedenfalls weder sein Geld zurückbekommen noch das erwünschte Auto erhalten, ist Baumann überzeugt. Die Spur zu den Kriminellen lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Sie hat sich in der Cyberwelt offenbar in Luft aufgelöst.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden