Sa, 25. November 2017

Busreisen-Trick

19.02.2010 14:58

Abzocke statt Geldgewinn - AK warnt vor Nepp

Derzeit werden die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer mit Anfragen von "glücklichen Gewinnern" bombardiert: Eine "Euro-Gewinnbenachrichtigungszentrale" drängt, gewonnene 12.000 Euro endlich abzuholen – bei einer Busreise nach Böhmen. Nur: Dieser "1. Preis" wird Tausenden Empfängern garantiert.

"Warum sollte irgend ein Unternehmen irgend jemandem etwas schenken?", warnt Konsumentenschützer Georg Rathwallner. Bei diesen Busreisen zum nördlichen Nachbarn mit Gratisfrühstück und -mittagessen (wobei die "Gewinner" vier Begleitpersonen mitnehmen dürfen) geht es nur um Abzocke.

Meist schon während der Fahrt, beim Essen und speziell bei der Vorführung von Reise-Messe-Neuheiten geht's ausschließlich darum, den erwartungsvollen Gewinnern Geld abzuknöpfen. Tatsächlich steht ja bei der aufdringlichen Gewinnmitteilung bei den Geldpreisen in kaum lesbarer gelber Schrift auf hellgrünem Hintergrund: "nominiert ist Herr/Frau aus Linz, Eisenstadt, Klagenfurt" – oder auch sonst wo.

Gegenmaßnahmen schwierig
"Die angeblichen Gewinner werden wortgewandt zum Kauf von Dingen animiert, die teuer sind und meist nicht gebraucht werden", so Rathwallner weiter, der auch zu bedenken gibt: "Es gilt zwar bei solchen Werbefahrten ein einwöchiges Rücktrittsrecht, doch das kann meist nicht in Anspruch genommen werden."

Wie auch, wenn wie in diesem aktuellen Abzocke-Versuch die Zentrale im vorarlbergischen Wolfurt nur eine Postfach-Adresse hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden