Fr, 24. November 2017

Listeriose-Panik

18.02.2010 14:43

Käse-Angst läßt Telefon-Hotline glühen

Die Angst vor dem "Killer-Käse" hat beim Linzer Erzeuger prolactal die Telefonhotline glühen lassen. Schon am ersten Tag riefen vierhundert besorgte Kunden an. Dabei teilten sich die Anrufer in zwei Gruppen: Die einen haben Angst vor einer Listeriosevergiftung, die anderen wollen ihren geliebten Quargel wieder haben.

Bisher gibt es sechs Todesfälle, aber noch keine Schadenersatzklagen. "Ich hab' selbst am Abend die Anrufe entgegengenommen, habe die Hotline auf mein Handy umgeleitet und bis Mitternacht wegen der Listeriose telefoniert. Um 5.15 Uhr früh kam der erste Anruf des Tages", erzählt die Linzer Kommunikationsberaterin Rosemarie Schuller, die für den Linzer Quargelerzeuger prolactal die Krisenfeuerwehr spielt.

Angst vor und um den Quargel
Schuller: "Was uns sehr überrascht hat, war, dass es so viele Quargelfans gibt, die ihren Käse wieder haben wollen. Etwa die Hälfte der Anrufer hat sich aber Sorgen gemacht, ob sie durch den Verzehr erkrankt sind. Einem gesunden Menschen machen die Listeriosebakterien entweder gar nichts aus oder er bekommt einen Durchfall. Gefährdet sind nur Immunschwache."

In Österreich starben, wie berichtet, bisher vier Menschen nach dem Genuss von verseuchtem Quargel, in Deutschland gibt es zwei weitere Todesfälle.

Den Angehörigen stehen Schadenersatz und Schmerzensgeld zu, bisher soll sich aber noch niemand gemeldet haben.

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden