Di, 21. November 2017

Einmal drehen, bitte!

18.02.2010 10:56

DoCoMo zeigt Handysteuerung per Augapfel

Gerade erst haben wir uns an die Massen dank drahtloser Headsets scheinbar in Selbstgespräche vertiefter Menschen gewöhnt, da droht seitens der Mobilfunkanbieter ein neuer, möglicherweise in der Öffentlichkeit Irritationen auslösender Trend: Das japanische Unternehmen NTT DoCoMo präsentierte auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine Handysteuerung per Augapfel.

Erst rollen die Augen langsam nach rechts, dann zweimal schnell hintereinander in die entgegengesetzte Richtung, ehe sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – was vor vielen Jahrhunderten noch als eindeutiges Indiz für dämonische Besessenheit gewertet worden wäre, könnte schon bald ein Indiz dafür sein, dass Menschen ihre Handys oder MP3-Player mittels Augenbewegung steuern.

Der japanische Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo stellte jetzt eine Technologie vor, die genau das erlaubt: Eine Augenbewegung von rechts nach links pausiert einen Song, um zum nächsten Titel zu springen genügt es, die Augen zweimal schnell hintereinander nach rechts zu bewegen, und ein Rotieren der Augen ändert die Lautstärke.

Ermöglicht wird die Augensteuerung durch Elektroden in einem Paar gewöhnlich aussehender Kopfhörer, die bis ins Ohr spürbare Bewegungen des Augapfels auslesen und in Steuerungsimpulse für Handy und Co umwandeln. Ob die Technologie jemals zur Marktreife gelangt, ist bislang allerdings noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden