So, 19. November 2017

Alko-Kontrollen

17.02.2010 15:45

Fasching kostete heuer 100 Lenkern den Führerschein

Eine positive Bilanz über das Trinkverhalten der Autofahrer in Salzburg während der Faschingszeit kann die Polizei ziehen. Rund 5.000 Lenker mussten heuer bei Kontrollen "blasen", dabei wurden rund 100 Personen erwischt, die alkoholisiert mit dem Auto unterwegs waren. Die stärkste Alkoholisierung lag bei 2,5 Promille, sagte Friedrich Schmidhuber, der Chef der Salzburger Landesverkehrsabteilung.

Am Faschingsdienstag endete eine von 20 Beamten durchgeführte Schwerpunktkontrolle im Flachgau mit zwei Führerscheinabnahmen wegen übermäßigen Alkoholkonsums. "Erfahrungsgemäß ist es ganz natürlich, dass zur Faschingszeit mehr Alkohol konsumiert wird. Dennoch ist die Zahl der alkoholisierten Autofahrer in den letzten Jahren deutlich zurück gegangen. Das liegt möglicherweise daran, dass immer mehr Menschen Faschingsfeste besuchen, die einen Heimbringerservice zur Verfügung stellen. Auch hat viele die Erfahrung gelehrt, dass gerade zur Faschingszeit mehr kontrolliert wird, weshalb sich viele eher fürs Taxi als für ihr eigenes Auto entscheiden" ,so Schmidhuber.

Schmidhuber lobte auch "den generell verminderten Alkoholkonsum der Autofahrer in Salzburg". Waren im Jahr 2008 von 74.000 mit Alko-und Alkovortests kontrollierten Personen noch 2.446 dabei, die einen Wert von über 0,8 Promille hatten, so hatten 2009 von 100.000 kontrollierten Personen 2.170 über 0,8 Promille Alkohol im Blut. "Dass immer weniger Menschen alkoholisiert ins Auto steigen, liegt vermutlich auch daran, dass immer engmaschigere Kontrollen stattfinden", so der Chef der Landesverkehrsabteilung.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden