So, 19. November 2017

Nur fast gefastet

17.02.2010 14:32

Nur 16 Prozent halten Fastenzeit-Vorsätze durch

Der Geist ist willig, das Fleisch aber schwach: Jeder dritte Oberösterreicher will sich bis Ostern beim Essen, Rauchen oder Naschen einschränken. 80 Prozent sind auch überzeugt, dass es gelingt. Die Realität sieht aber ganz anders aus, wie Untersuchungen ergaben: Genau wie bei den Neujahrsvorsätzen hält nur etwa jeder Sechste auch wirklich durch.

Die Liste der Fastenvorhaben ist lang und beschränkt sich nicht auf Nahrung (62 Prozent) und Genussmittel (Süßes 80 Prozent, Knabbereien 75 Prozent, Alkohol 60 P0rozent): Genannt wird auch "weniger Fernsehen", "Stress abbauen" und "gute Laune haben" sowie "weniger shoppen".

Vorsätze lohnen
Alles in Ordnung, betont Primar Werner Schöny von der Linzer Nervenklinik. "Es ist gut, sich selbst einmal zu fordern. Weniger zu essen zum Beispiel ist sicher gesund für den Stoffwechsel und auch für die Seele."

Sein Tipp: gemeinsames Fasten in der Gruppe. "Es ist erwiesen, dass kollektive Vorhaben leichter zu verwirklichen sind."

von Hedwig Savoy, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden