Mo, 11. Dezember 2017

Teurer Spaß

15.02.2010 10:16

Partygäste setzen mit Raketen Bus und Autos in Brand

Die Idee ist gründlich daneben gegangen: Anlässlich einer Geburtstagsparty in Radstadt feuerten die Gäste zehn vom Silvesterabend übrig gebliebene Raketen ab. Ein Feuerwerkskörper setzte allerdings einen vor einem nahen Hotel geparkten VW-Bus sowie zwei weitere Fahrzeuge in Brand. Schaden: 100.000 Euro.

Die ausgelassene Feier in einer Privatwohnung fand in der Nacht zum Sonntag gegen 2 Uhr früh ihren unrühmlichen Höhepunkt. Die Gäste veranstalteten ein Feuerwerk. Eine der zehn vom Dachfenster abgeschossenen Raketen traf den VW-Bus auf dem 150 Meter entfernten Parkplatz des "Hotels zum Jungen Römer". Das Fahrzeug stand binnen Sekunden lichterloh in Flammen.

"Der laute Knall riss uns aus dem Schlaf", schildert Hotelier Christian Stiegler. Dann sah er auch schon die Flammen. Mit sieben Feuerlöschern versuchten die Hotel-Mitarbeiter den Brand unter Kontrolle zu bringen – vergeblich. Feuerwehrkommandant Roland Wechselberger: "Wir hatten innerhalb von einer Stunde alles gelöscht."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden