Fr, 15. Dezember 2017

Unglück nach Party

14.02.2010 19:14

Snowboarder (32) von Pistenraupe überrollt - tot

Tragisch hat am Wochenende eine Faschingsparty auf einer Skihütte in St. Johann im Pongau geendet: Bei der Rückkehr ins Tal stürzte ein als Security-Mann verkleideter Snowboarder (32) auf der gesperrten Abfahrt und geriet unter eine Pistenraupe. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unglücksstelle.

Wochenlang hatten sich Franz D. (32) und seine Freunde auf den Faschingssamstag gefreut. Sie wollten den Tag auf der Skipiste im Alpendorf in St. Johann verbringen und organisierten eine originelle Verkleidung. Die neun Einheimischen gaben sich als Pisten-Security aus. Sie trugen schwarze Bomberjacken, eine dunkle Hose und ein eigenes Wachdienst-Abzeichen.

Interview mit Peter Stankovic von den Alpendorf-Bergbahnen und Umfrage zum Thema in der Infobox!

In den frühen Abendstunden kehrten die neun Einheimischen zum Feiern in der Buchauhütte am Gernkogel ein. Kurz nach 22 Uhr wollten sie schließlich ins Tal zurückkehren. Auf rund 1.370 Metern Seehöhe kam es dann auf einem flachen Pistenabschnitt zum Unglück.

Snowboarder stürzte
Die Skifahrer und Snowboarder sahen eine talwärts fahrende Pistenraupe und wichen nach links und rechts aus. Doch dann stürzte Franz D. mit seinem Snowboard. Genau in dem Moment, als die Pistenraupe im Rückwärtsgang bergauf fuhr, um ein Pistenstück noch einmal zu präparieren.

Pisten ab 21 Uhr gesperrt
Der Lenker (24) konnte nicht mehr anhalten. Franz D. geriet unter das Fahrzeug. Obwohl alle Zeugen sofort Erste Hilfe leisteten und der Notarzt binnen fünf Minuten vor Ort war, gab es für das Opfer keine Rettung mehr. Die Angehörigen sowie der Pistenraupenfahrer waren tief betroffen. Sie bekommen jetzt psychologisches Hilfe von einem Rot-Kreuz-Team. Im Alpendorf sind die Pisten ab 21 Uhr offiziell für die Präparierung gesperrt. Leider ignorieren immer wieder Wintersportler diese Verordnung...

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden