So, 19. November 2017

„Krone“-Hochzeit

17.02.2010 10:37

Sie haben‘s gezeigt: In guten wie in schlechten Zeiten

Jeder Topf findet bekanntlich seinen Deckel. Ob sich deswegen Cornelia Grünling und Andreas Gruber aus Strengberg in der Küche kennen gelernt haben? Gefunkt hat es auf jeden Fall dort: "Denn als ich vom Ausgeh-Stylen aus dem Bad kam, saß Andreas in der Küche meiner Eltern", strahlt die angehende Braut Cornelia.

Dorthin wurde Andreas nämlich von einer Freundin geschleppt, und prompt hat Amors Pfeil getroffen.

"Doch erst drei Jahre später sind wir zusammengekommen", erzählt Andreas von seiner großen Liebe. Und nach einer Krise im verflixten siebenten Jahr wollen die beiden Turteltauben nun die "Krone"-Traumhochzeit gewinnen.

Finalschlüssel ist dabei die originelle Bewerbung in Form einer goldenen Hochzeitsbox gewesen, in der das Paar sich und Töchterchen Nicole vorgestellt hat. Der Grund, warum gerade sie am 29. Mai in Ischl heiraten wollen: "Weil wir einfach für einander bestimmt sind und endlich eine richtige Familie werden wollen"

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden