Fr, 24. November 2017

Vorsicht geboten!

13.02.2010 11:22

Lawinengefahr in den Bergen weiterhin erheblich

Die Lawinengefahr in Niederösterreichs Bergen nimmt auch am Wochenende erhebliche Ausmaße an – sowohl in den Ybbstaler- und Türnitzer Alpen sowie im Rax/Schneeberg-Gebiet gilt Warnstufe drei. Die Auslösung eines Schneebretts sei schon durch die geringe Zusatzbelastung eines einzelnen Alpinisten möglich, heiß es seitens des Lawinenwarndienstes. Im Tourenbereich sei also große Vorsicht geboten.

Nach den Niederschlägen der vergangenen Tage hat sich der Schnee zwar etwas gesetzt, er überdeckt aber den unter Spannung stehenden Trieb- und Pressschnee. Die Gefahrenstellen sind also immer noch recht großflächig ausgeprägt.

Starker Wind sorgte für Verschärfung der Lage
Vor allem an Geländekanten, in Mulden, an offenen Hangbereichen und steilen Lichtungen ist die Gefahr für Lawinenabgänge daher sehr groß. Der starke Wind hat in den Nachtstunden außerdem zu neuen Verfrachtungen geführt.

Auch für Sonntag wird keine Entspannung der Lage erwartet. Die niederösterreichische Bergrettung warnte daher in einer Aussendung vor allem vor der großen Gefahr für Variantenfahrer. Der Großteil der Lawinenopfer gehöre dieser Gruppe an, hieß es.

Vertrautheit mit Abfahrten fehlt
Oft würden das nötige Wissen und die Sicherheitsausrüstung fehlen, durch den Aufstieg mit dem Lift könnten sich die Sportler auch nicht im Vorhinein mit der Situation auf der Abfahrt vertraut machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden