Do, 23. November 2017

Keine Kleinigkeit

11.02.2010 12:10

Streit um Packung Erdnüsse führt zu Massenschlägerei

Der Streit zweier Männer um eine Packung Erdnüsse hat in einem englischen Klub in der Grafschaft Kent zu einer Massenschlägerei geführt, an der schlussendlich rund 50 Personen beteiligt waren. Die Polizei musste die Streithähne mit einem Großaufgebot von Beamten und mithilfe von Tränengas trennen.

Rund 100 Gäste befanden sich im High Brooms Working Men’s Club in Tunbridge Wells, als sich zwei Männer an der Bar wegen der letzten Packung geröstete Erdnüsse in die Haare gerieten. „Alle Gäste hatten einen großartigen Abend, bis diese zwei Burschen zu streiten begannen“, erzählte ein Augenzeuge.

Innerhalb kürzester Zeit mischten sich immer mehr Gäste in die Auseinandersetzung der beiden Streithähne ein, letztendlich prügelten und traten rund 50 Menschen aufeinander ein. Die wüste Rauferei verlagerte sich schließlich auch noch auf die Straße vor dem Lokal, worauf Anrainer die Polizei verständigten, die mit Dutzenden Beamten anrückte und dem Spuk eine Ende machte.

Bilanz des verpatzten Abends: Sieben Männer im Alter zwischen 18 und 49 Jahren wurden wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit verhaftet, zwei auf Kaution freigelassen, fünf weitere kamen mit Geldstrafen davon. Und das alles nur wegen Peanuts...

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden