So, 22. Oktober 2017

Unfälle durch Schnee

11.02.2010 10:32

Lkw umgekippt – Straßen im Land als Schleuderpartie

Die anhaltenden Schneefälle haben Donnerstag früh auf für ein Verkehrschaos gesorgt. Es herrschten "fatale Fahrverhältnisse", so ein Mitarbeiter der Landesverkehrsabteilung. Vor allem im Seengebiet seien die Fahrbahnen spiegelglatt. Doch auch vor den Linzer Stadteinfahrten habe es schon mehrere Unfälle wegen der winterlichen Fahrverhältnisse gegeben.

In den frühen Morgenstunden wurde die Innkreisautobahn A8 Richtung Wels im Bereich zwischen Haag und Meggenhofen wegen eines Lkw-Unfalls gesperrt (Bild links). Auf der Westautobahn A1 zwischen Lindach und Vorchdorf kippte ein Autotransporter um. Pannenstreifen und eine Fahrspur waren blockiert.

Zahlreiche Unfälle
Im Bereich Mondsee, Richtung Salzburg, kam es zu einem Auffahrunfall, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. In Schleissheim (Bild rechts) schlitterte eine Lenkerin gegen eine Hütte, sie blieb unverletzt.

Schneefahrbahnen und Matsch fanden Autofahrer auch auf den Straßen im Mühlviertel, im Inn- und Hausruckviertel, im Salzkammergut, in der Pyhrn- Eisenwurzen und auf den Passstrecken vor. Mit Schneeglätte war am Hengstpass sowie auf den Straßen im Raum Vöcklamarkt, Frankenmarkt, Unterach und Mondsee zu rechnen.

Manche Strecken kaum passierbar
Kettenpflicht bestand für Lkw über 7,5 Tonnen auf der Landshaager Straße (L1507), für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen auf der Böhmerwald Straße (B38) zwischen Peilstein und Kollerschlag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).