Mo, 20. November 2017

Auf Räuber-Jagd

12.02.2010 12:06

Polizei spannt Pensionisten als „Detektive“ ein

Sie wissen alles, sie kennen jeden – die Kirchheimer Pensionisten sollen bei der Jagd nach dem Serien-Bankräuber helfen, der allein im 700-Seelen-Ort schon zweimal zugeschlagen hat. Die Polizei hat beim Senioren-Nachmittag zur Wachsamkeit aufgerufen.

"Einer der drei Überfälle wurde deshalb so rasch geklärt, weil Einheimische den Räuber sahen und der Polizei Hinweise gaben", weiß Bernhard Kern, Bürgermeister von Kirchheim.

Weil aber jener Räuber noch frei herumläuft, der am 4. Dezember 2009 als Krampus verkleidet in dieser Raiba-Filiale 3.000 Euro "behoben" hatte und jetzt wieder kam, aber vor verschlossener Tür stand, ist man im Ort etwas besorgt.

Wachsame Senioren-Augen
"Gerade die älteren Mitbürger überlegen, was dem Räuber nicht noch alles einfallen könnte", so Kern. Die Bank sperrt vorsorglich schon um 16 Uhr zu – nur bekannten Einheimischen wird danach noch geöffnet.

Die Polizei setzt nun auf Pensionisten: "Wenn Sie einen Unbekannten sehen, der sich auffällig verhält, rufen Sie uns", baten Beamte beim Senioren-Nachmittag.

Der Räuber soll übrigens auch in Gurten schon vor der Bank herumgeschlichen sein – dort war aber viel los und er fuhr nach Kirchheim. Insgesamt sieben Überfälle soll der Räuber am Kerbholz haben.

von Markus Schütz, "OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden