Mi, 22. November 2017

Aufregung in Horn

09.02.2010 17:10

Ex-Obmann soll „Essen auf Rädern“ teuer geführt haben

Die Affäre um die teils abenteuerlichen Praktiken innerhalb der Vereinsführung der Horner Aktion "Essen auf Rädern", über die die „Krone“ bereits vor zwei Jahren berichtete, hat nun ein teures Nachspiel. Für die daraus resultierenden Honorare für Anwälte und Steuerberater muss die nunmehr gemeinnützige Initiative jetzt über 6.000 Euro berappen. Verantwortlich dafür soll der Horner Ex-Stadtrat Gerhard Hauer und dessen unbedarfte Vereinsführung gewesen sein.

Unter anderem musste sich auch das Finanzamt mit der Gebarung von "Essen auf Rädern" befassen. Nun bekamen der Verein und dessen Mitarbeiter die Rechnung präsentiert: Genau 6.210 Euro muss die Initiative aufbringen, um die Steuerberatungskosten und Anwaltshonorare zu begleichen.

Obmann blieb sogar im Amt
Die Kosten waren entstanden, um die Vereinsstruktur an die geltenden Gesetze anzupassen. Dennoch hat sich "Essen auf Rädern" nicht von Hauer getrennt – er wurde als Obmann sogar noch bestätigt.

Kurios: Der Horner SPÖ-Obmann, Stadtrat Jürgen Rochla, der in seiner Funktion als Rechnungsprüfer auf die unhaltbaren Zustände aufmerksam machte, ließ sich zu einem schriftlichen Canossagang bewegen. Er hat sich dafür entschuldigt, dass er den Fall aufgedeckt hat. Und rudert damit kurz vor den Wahlen zurück

von Christoph Chromy, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden