Mo, 23. Oktober 2017

Täter überführt

07.02.2010 11:36

16-Jähriger bei Messerstecherei am Rudolfskai verletzt

Dramatisch hat ein nächtlicher Streit zwischen zwei 16-Jährigen am Rudolfskai in Salzburg geendet: Einer der beiden zückte plötzlich ein zehn Zentimeter langes Klappmesser und stach dem Kontrahenten damit in die Brust. Er flüchtete, konnte aber später gefasst werden. Leugnen nützte nichts, er hatte Blut des Opfers an der Hose.

Bei den Jugendlichen handelt es sich um einen Kfz- und um einen Kältetechnik-Lehrling. Sie gerieten am Samstag gegen 3.15 Uhr mitten am Rudolfskai in Streit. Plötzlich zückte der Mechaniker ein Messer. Er stach seinem Gegner damit vor Zeugen nur zehn Zentimeter über dem Herzen in die Brust. Danach flüchtete er.

Der Verletzte wurde ins Universitätsklinikum Salzburg gebracht. Dank der Zeugenaussagen konnte die Polizei den Täter rasch in seiner Wohnung ausfindig machen. Der Jugendliche leugnete alles. Das Blut des Opfers auf seiner Hose überführte ihn aber. Der Bursche ist amtsbekannt. Er hatte schon eine Anti-Aggressions-Therapie absolvieren müssen, brach sie aber ab. Der Lehrling wird wegen versuchten Mordes angezeigt.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).