Fr, 24. November 2017

Schnell & einfach

06.02.2010 19:03

Grünes Licht für Förderung - Pendler erhalten mehr Geld

Tausende Bahn- und Buskunden können bald mit mehr Geld im Börsel rechnen: Auf Initiative von Landesrätin Johanna Mikl-Leitner und Mandatar Karl Wilfing (beide VP) wurden nun Pendlerbeihilfen kräftig erhöht. Bereits im Jahr 2008 war die Einkommensgrenze für die Auszahlung der Pendlerbeihilfe um 20 Prozent angehoben worden, jetzt folgte der nächste Schritt.

"Der auszuzahlende Förderbetrag wurde erhöht, das Genehmigungssystem vereinfacht und entbürokratisiert. Künftig gibt es fünf Zonen – da geht es um Entfernungen vom Arbeitsplatz zwischen 25 und 199 Kilometern", erklärt Verkehrssprecher Karl Wilfing.

Auch für Lehrlinge, die täglich pendeln müssen, gibt es Beihilfen. Mehr Informationen dazu gibt's über den Link in der Infobox.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden