Mi, 22. November 2017

„Wie Kriminalfall“

06.02.2010 15:00

Doku über Leben Moshammers kommt im Juli

Das Leben und der Tod des schrillen Münchner Modemachers Rudolph Moshammer sollen ins Fernsehen kommen. Die Filmemacherin Danuta Harrich-Zandberg arbeite derzeit für die ARD an dem Projekt, wie die Münchner "tz" schreibt. Sie wolle den Stoff "wie einen Kriminalfall" bearbeiten, sagte sie.

Harrich-Zandberg habe dazu rund 20 Interviews geführt, der Film soll etwa eine Dreiviertelstunde lang sein und voraussichtlich im Juli ausgestrahlt werden. "Wir waren ja ständig um die Polizei herum, bis sie den Täter gefasst hatte", sagte die Filmemacherin der Zeitung.

Tod vor fünf Jahren
Moshammer, der in der Münchner Maximilianstraße eine Boutique besaß, war vor fünf Jahren in seinem Haus in Grünwald bei München mit einem Telefon-Kabel erdrosselt worden. Ein junger Iraker wurde dafür zu lebenslanger Haft verurteilt. Moshammer hatte den Mann nach dessen Aussagen am Hauptbahnhof angesprochen, ihm Lohn für sexuelle Dienste versprochen und ihn dann mit nach Hause genommen.

Moshammers Chauffeur und Leibwächter nahm sich nach Moshammers Tod der Yorkshire-Hündin Daisy an, die mit ihrer Schleife im Haar zu Moshammers Markenzeichen geworden war. Moshammer war in München auch für sein soziales Engagement bekannt - er half vor allem Obdachlosen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden