Mi, 22. November 2017

19-Jähriger in Haft

06.02.2010 13:23

Einbrüche und Handtaschenraub in Neunkirchen geklärt

Einen schönen Erfolg können die Beamten der Polizeiinspektion Neunkirchen feiern - die Ermittler haben mehrere Einbrüche und einen Handtaschenraub in der Gegend rund um und in Neunkirchen selbst geklärt. Ein als Verdächtiger ausgeforschter 19-Jähriger soll zudem seinen eigenen Eltern Schmuck entwendet haben. Der junge Mann wurde nach seiner Festnahme ebenso in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert wie ein gleichaltriger mutmaßlicher Mittäter.

Der zunächst festgenommene 19-Jährige hat laut Polizei acht Einbrüche – in ein öffentliches Gebäude und drei Firmen, von denen zwei jeweils drei Mal heimgesucht wurden – und einen Handtaschenraub in Neunkirchen ebenso gestanden, wie etwa 20 Einbruchsdiebstähle in zwei Getränkeautomaten in Natschbach und Peisching. Die Taten hatten sich von März bis Dezember 2009 ereignet. Zum Opfer des Handtaschenraubes soll er eine 80 Jahre alte Frau gemacht haben.

19-Jähriger benennt Gleichaltrigen als Komplizen
Bei seiner Einvernahme habe der mutmaßliche Täter schließlich einen weiteren 19-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Neunkirchen, als Mittäter genannt, so die Polizei. Dieser Verdächtige will lediglich bei einem Firmeneinbruch und einmal beim Knacken eines Getränkeautomaten beteiligt gewesen sein.

Gesamtschaden in Höhe von 11.000 Euro
Bei der Beute handelte es sich den Ermittlern zufolge vorwiegend um Bargeld und diverse Elektronikartikel wie TV-Geräte, Notebooks und DVD-Player. Der angerichtete Gesamtschaden betrug etwa 11.000 Euro. Mit dem Verkauf des Diebsgutes sollen die Verdächtigen einerseits ihren Lebensunterhalt bestritten, den Erlös aber auch für diverse Anschaffungen wie etwa eine Playstation oder ein Handy sowie zum Drogen-Erwerb verwendet haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden