Fr, 24. November 2017

Nur im Stadtgebiet

04.02.2010 15:41

Im Vorjahr wurden in Salzburg 75.000 Raser erwischt

Rund 75.000 Raser und Strafen in der Höhe von etwa 2,6 Millionen Euro im Jahr 2009: Das ist die Bilanz der Polizei in Sachen Temposünder in der Stadt Salzburg, die Bürgermeister-Stellvertreter Harry Preuner am Donnerstag vorgelegt hat. Trauriger Rekord: In der Kirchenstraße in Itzling wurde ein Autolenker mit 112 km/h geblitzt.

In den vergangenen Jahren haben sich die Einnahmen aus Anzeigen für Schnellfahrer nahezu verdoppelt - ein lukratives Geschäft für die Stadt. Im Jahr 2006 etwa erwischte die Polizei "nur" 39.000 Temposünder. Diese wurden mit Strafen in der Höhe von etwa 1,3 Millionen Euro belegt.

Der Spitzenreiter bei den festgestellten Überschreitungen war 2009 die Bundschuhstraße, gefolgt von der Lagerhausstraße und der Guggenmoosstraße. Dort, und in der Kleßheimerallee wurden im vergangenen Jahr insgesamt 4.600 Schnellfahrer angezeigt. In der Breitenfelderstraße hagelte es immerhin noch für mehr als 1.000 Lenker eine Anzeige.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden