Do, 14. Dezember 2017

Warm angezogen

03.02.2010 16:04

Hunde-Bekleidung schon längst nicht mehr nur für Möpse

Das ungemütliche Winterwetter setzt auch Vierbeinern massiv zu. Frauchen und Herrchen greifen heuer viel öfter zu Mäntelchen, Pullis und Stiefelchen für ihren geliebten Hund.

"Bekleidung wird viel, viel mehr gekauft - vor allem Schuhe", sagt Ariella Sarkany, Inhaberin der Hundeboutique "Tierträume" in Wien-Landstraße. "Heuer wird extrem viel Salz gestreut." Verkaufshit schlechthin sei daher ein spezieller Fußbalsam, der die Hundepfoten vor Verätzungen und Verletzungen durch Eis und Schnee schütze.

Vor allem Besitzer größerer Tiere versorgen ihre Lieblinge laut Sarkany lieber mit Creme als mit Schuhen. "Aber Bekleidung wird nun auch für sehr, sehr große Hunde gekauft - für deutsche Doggen zum Beispiel", erklärt die Unternehmerin. "Früher haben wir Anziehsachen nur bis Mops-Größe geführt."

Über einen extremen Anstieg im Schuh-Segment berichtet auch Peter Schneider vom Hundesalons Jean Peau in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus. Da das Salzstreuverbot in Wien 2010 weggefallen sei, verzeichne man sogar rund 400 Prozent mehr Nachfrage. "Die Hunde gehen ja teilweise auf dem Fleisch, weil es ihnen die Haut weg frisst", so der Geschäftsführer. Gefütterte Design-Anoraks seien in diesem Winter ebenfalls ein Renner in seinem Shop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).