Fr, 24. November 2017

Spacig und verrückt

01.02.2010 17:30

Mal wieder „gaga“: Die schrillen Kleider der Grammy-Stars

Die diesjährige Grammy-Verleihung ist Geschichte - und damit ein Abend, an dem die Frauen sich gestylt hatten, als würden sie eine Party in der schrägen "Star Wars"-Bar Mos Eisley feiern. Außerirdisch verrückt.

Allen voran freilich wieder einmal Lady Gaga. Die trug am roten Teppich gelbe Haare zum spacigen Hula-Hoop-Reifen-Kleid von Giorgio Armani und stellte sich mit ihrem Styling wieder einmal außer Konkurrenz.

Beyoncé und Jennifer Lopez ließen sich aber nicht lumpen und traten wacker gegen so viel Schrillheit an. Erstere erschien in einem körperbetonten Kleid von Stephane Rolland, dessen Verzierungen an Alien-Botschaften erinnerten, während J.Lo in einer silbern glänzenden und weißen Versace-Robe, die sich nicht entscheiden konnte, ob sie kurz oder lang sein wollte, durchaus in einem "Star Trek"-Film Eingang gefunden hätte.

Wirklich gut gefallen hat uns diesmal Sängerin Rihanna in einem weißen Elie-Saab-Haute-Couture-Kleid mit spektakulärem Kragen. 

Die Total-Flops
Total gefloppt ist das Styling von Britney Spears. Die hatte das heimliche Motto des Abends wohl missverstanden und sich an der niederländischen Filmreihe um die "Flodders" orientiert. Denn anders ist ihr Outfit für die Grammys nicht zu umschreiben. Zwar von "Dolce & Gabbana" war es doch nur eine Art schwarze Ganzkörper-Strumpfhose mit Body.

Ach ja, da war dann auch noch "The World's First Russian Crossover Superstar", wie sie sich selbst nennt: Nadeea. Die Sängerin trug zwar silberfarbene Gesichtsschminke, dafür aber sonst kaum etwas, das sie Abendgarderobe nennen dürfte. Eigentlich sah es so aus, als hätte das Starlet lediglich schnell Dessous übergeworfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden