Di, 12. Dezember 2017

12 Coups geklärt

01.02.2010 10:59

26-jähriger Kroate wegen Einschleich-Diebstählen in Haft

Nach einem Dutzend Einschleichdiebstählen haben Beamte der Polizeiinspektion Traiskirchen einen 26-jährigen Kroaten als mutmaßlichen Verantwortlichen ausgeforscht. Auf das Konto des Mannes sollen außerdem zwei Pkw-Einbrüche und eine Fundunterschlagung sowie – in Wien – ein Einmietbetrug gehen, berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag.

Die Taten, die dem Mann zur Last gelegt werden, sind laut Polizeiangaben im Zeitraum vom 16. Oktober bis zum 27. Dezember des Vorjahres verübt worden. Bei den Einschleichdiebstählen in der Hauptschule und der Sporthalle von Traiskirchen wurden Bargeld, Bankomatkarten, Geldbörsen und insgesamt 19 Mobiltelefone gestohlen. Der Gesamtschaden betrug mehr als 5.000 Euro, es habe 35 Opfer gegeben, so die Ermittler.

Festnahme erfolgte bereits am 29. Dezember
Der Verdächtige war einem Polizeibeamten bereits am 29. Dezember aufgefallen und anschließend vorläufig festgenommen worden. Bei einer Durchsuchung des Mannes wurde in dessen Rucksack Diebesgut entdeckt und sichergestellt. Die darauf folgenden Ermittlungen brachten nun das ganze Ausmaß des mutmaßlichen Treibens des 26-Jährigen zum Vorschein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden