Di, 17. Oktober 2017

Typisch Ferienbeginn

30.01.2010 16:12

Zehn Kilometer langer Stau und Unfälle auf der A1

Der Ferienbeginn in Wien und Niederösterreich hat den Sicherheitskräften auf der Westautobahn am Samstag einen harten Arbeitstag beschert. Überlastung und zahlreiche Unfälle hatten zwischen Enns und Linz einen zehn Kilometer langen Stau in Fahrtrichtung Salzburg zur Folge.

Schneefall herrschte auf der Westautobahn (A1) am Samstag vor allem noch im Seengebiet zwischen Mondsee und Seewalchen (beides Bezirk Vöcklabruck). Für Lkw galt zum Teil auf der Böhmerwald Straße (B38) und der Mondsee Straße (B154) Schneekettenpflicht.

Eine Blechlawine von rund zehn Kilometern Länge zwischen Enns und Linz auf der A1 hatte am Vormittag der Autobahnpolizei zu schaffen gemacht. "Durch den Semesterferienbeginn in Wien und Niederösterreich ist der Urlauberverkehr über uns hereingebrochen", beschrieb ein Polizist die Szenerie.

Vier Unfälle im Rückstau auf der A1
Der Verkehr geriet aufgrund der Dichte auf den drei Fahrbahnen gegen 9.30 Uhr schließlich ins Stocken. Im Rückstau selbst ereigneten sich vier Verkehrsunfälle mit insgesamt zwei Verletzten. Ähnlich war es auf der Westautobahn bei Oberwang (Bezirk Vöcklabruck). Dort hatte sich der Urlauber-Stau Richtung Salzburg auf fünf Kilometern Länge ausgedehnt.

Lawinengefahr gestiegen
Während der Ferienbeginn in Wien und Niederösterreich die Witterung vorerst als Unfallverursacher abzulösen schien, wurde die Lawinengefahr in den Bergen vom Warndienst des Landes auf die Stufe drei, "erheblich", erhöht. In der Vorwoche hatte das Gefahrenbarometer noch Stufe zwei, "mäßig", angezeigt.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden