Di, 24. Oktober 2017

Totale Irrfahrt

30.01.2010 10:44

Betrunkener Lenker verirrt sich mit Pkw auf einen Bahnsteig

Was Alkohol doch mit einem Menschen anzurichten vermag – ein laut Polizeiangaben stark alkoholisierter Autofahrer hat in der Nacht auf Samstag auf dem Nachhauseweg von einem Lokal offenbar total die Orientierung verloren. Der 35-Jährige fand sich nach einer wahren Irrfahrt über das Bahnhofsgelände und einen Bahnsteig in Pfaffstätten (Bezirk Baden) auf den Gleisen der Südbahn wieder.

Offenbar hatte der Mann die Straßenunterführung im Bereich des Bahnhofs Pfaffstätten verpasst und stattdessen die Ostseite des Bahnhof-Areals angefahren. Dort geriet er dann auf den Bahnsteig, den er einige Meter entlang fuhr – doch wie jeder andere Bahnsteig sonst hatte auch dieser ein Ende.

Pkw kippt vom Bahnsteig auf die Gleise
Logische Folge: Das Auto des Mannes kippte links auf die Gleise der Südbahn, der 35-Jährige blieb dabei jedoch unverletzt. Ein Lokführer beobachtete den Vorfall gegen 2.30 Uhr und verständigte schließlich die Fahrdienstleitung.

Der Zugverkehr wurde daraufhin vorübergehend in beiden Fahrtrichtungen eingestellt, um die Unfallstelle zu sichern bzw. schlussendlich das schwer beschädigte Fahrzeug zu bergen. Da durch den Zwischenfall am Gleiskörper kein Schaden entstanden war, konnte die Südbahn in dem Abschnitt später wieder für den Verkehr – mit Schienenfahrzeugen – freigegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).