Mo, 20. November 2017

Profis am Werk

29.01.2010 16:42

Bande räumt drei Autos komplett leer - 6.000 € Schaden

Drei Fahrzeuge haben Unbekannte in Rekordzeit ausgeweidet! Die Kriminellen wussten bei den Coups in Zwettl genau, was sie wollten: Teure Musikanlagen sowie 150 CDs sind weg. Der Schaden beträgt 6.000 Euro. Bei der Polizei gab es dann gleich nochmals Alarm: Ein Pkw war verschwunden, der tauchte aber wieder auf.

Am helllichten Tag schlichen die Unbekannten am Donnerstag in eine öffentliche Garage. Dort bauten sie Verstärker, Radios sowie Boxen aus. "Sie gingen sehr vorsichtig vor, rissen nichts heraus, sondern montierten alles professionell ab", berichtet ein Polizist. Bei allen betroffenen Wagen handelt es sich um VW älteren Baujahres. Da die Pkws weit auseinander abgestellt waren, gehen die Ermittler davon aus, dass die Kriminellen nach einem exakten Plan vorgegangen sind.

Der Schaden ist hoch, Spuren zu den Tätern gibt es bisher wenige. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Zwettl unter der Nummer 059/133-3470.

Beamten mit Herz halfen älterer Dame
Während der Ermittlungen meldete sich eine ältere Dame bei den Beamten: Ihr Auto sei gestohlen worden. Die Beamten zeigten Herz und fuhren mit ihr die Straßen ab. Tatsächlich fand sich der Pkw unversehrt wieder, die Pensionistin hatte nur den Standort vergessen.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden