Mo, 11. Dezember 2017

Bitte warten!

29.01.2010 10:27

Schlechte Saison für Natureisläufer - Seen kaum gefroren

Jeder dritte Österreicher geht laut einer Umfrage aus dem vergangenen Winter zumindest hin und wieder eislaufen. Bei den Mädchen im Teenageralter tun es drei von vier. Die meisten Salzburger Seen sind allerdings noch nicht zugefroren oder haben eine zu dünne Eisschicht. Dort heißt es: bitte warten.

Sicherheitshalber müssen alle, die gerne auf Kuven ihre Runden drehen noch mit Kunstbahnen vorlieb nehmen. Die Eisschicht der Seen, wenn überhaupt vorhanden, ist noch zu dünn. "Für Natureisläufer ist heuer eine schlechte Saison", sagte Wolfgang Saiko, Leiter des Stadtgartenamtes im Magistrat Salzburg. "Der Leopoldskroner Weiher ist so heterogen zugefroren, dass immer noch Löcher da sind, in die ein kleines Kind hineinpasst. Auf dem Eis herumzugehen, ist hoch gefährlich." Der Salzachsee sei ebenfalls noch nicht zugefroren.

Winterurlauber, die nächste Woche in den Semesterferien nach Salzburg fahren, brauchen ihre Schlittschuhe nicht mitnehmen: Denn die Aussichten für die nächsten Tage stünden schlecht, sagte der Stadtgartendirektor. Auf dem Land schaut es nicht besser aus: Der Zeller See ist nur am Rand zugefroren. "In der Mitte ist er noch offen. Es besteht Lebensgefahr", warnte eine Mitarbeiterin des Stadtgemeindeamtes. Auch im Flachgau heißt es noch: bitte warten.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden