Mo, 11. Dezember 2017

Dichter Rauch

29.01.2010 09:57

Offener Kamin löst Brand aus - hoher Sachschaden

Ein Brand ist am Donnerstag im offenen Kamin eines Hauses in Vorderweißenbach im Bezirk Urfahr-Umgebung ausgebrochen (Bild). Es entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde aber niemand.

Eine 45-Jährige aus Vorderweißenbach und ein 58-Jähriger aus Tschechien befüllten den Kamin kurz vor 14 Uhr mit Birkenholz. Das verließen sie das Haus.

Bei ihrer Rückkehr kurz vor 17 Uhr bemerkten sie die starke Rauchentwicklung und alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte mit 45 Mann den Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutzgerät löschen. Das Erdgeschoß wurde jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen.

Hoher Schaden in Kremsmünster
Die Ursache des Brandes im Dachbereich eines Hauses in Kremsmünster am Mittwoch ist geklärt. Experten stellten einen Kurzschluss in der Dachständerleitung fest. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

Unglücklicher Zufall in Pettenbach
Auch beim Feuer im Oberschoß eines Einfamilienhauses in Pettenbach am Donnerstag ist der Auslöser nun klar. Eine Kochplatte war versehentlich eingeschaltet worden.

Das erwies sich als fatal, da der Herd nicht mehr in Verwendung stand und daher brennbare Materialien auf dem Ofen gelagert worden waren. Der Schaden beträgt zwischen 30.000 und 40.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden