Di, 21. November 2017

Freud und Leid

28.01.2010 14:40

Abgelehnten Hauptschulen droht Schüler-Schwund

Keine guten Aussichten haben die Hauptschulen Oberösterreichs, deren Antrag für eine Neue Mittelschule abgelehnt wurde: Sie sind sich sicher, dass sie Schüler verlieren werden. Denn auch wenn keine Mittelschule in der Nähe ist, bleiben immer noch die Gymnasien als Konkurrenten.

"Viele Eltern haben mich angerufen und wollen ihre Kinder lieber ins Gymnasium geben, weil wir nicht Mittelschule werden dürfen", ist HS1-Braunau-Direktor Günter Skiba besorgt.

Abwanderung droht
Er erwartet nach der Ablehnung viele Schüler zu verlieren - derzeit sind es bereits 170. Vor allem über die Art der Entscheidungsübermittlung ist er sehr verärgert: "Eine knappe E-Mail, ohne Angabe von Gründen, das war alles. Wir wissen nicht einmal, woran es gelegen hat, sonst hätten wir ja daran arbeiten können." In der Hauptschule hätte in den letzten Monaten eine Aufbruchstimmung geherrscht, die nun komplett zunichte sei.

Bei den Mittelschulen hat sich Risikobereitschaft ausgezahlt: Die ehemalige Rieder Hauptschule 2 lehrt seit September nach dem neuen System, alle sind zufrieden: "Es ist eine große Verbesserung, es läuft sehr gut. Wir sind froh, uns als erstes drübergetraut zu haben, so haben wir jetzt die Nase vorn", freut sich Direktor Wilhelm Schmid.

Tipp vom Gewinner
Er rät abgelehnten Schulen, sich ein besonderes Profil anzueignen, um sich von den neuen Schulen abzusetzen. Nur so könne man den Schülerschwund noch verhindern.

Zur Neuen Mitteschule und allen anderen Schul-Fragen stehen der Landesschulrat und seine Experten allen "Krone"-Usern am "Krone"-Zeugnistelefon zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden