Sa, 18. November 2017

„Highway“ to Wels

28.01.2010 14:18

Landtags-Debatte um AC/DC - Bewilligung wackelt

Beim geplanten AC/DC-Konzert in Wels am 22. Mai wackelt nicht nur die Arena, sondern schon vorher der ganze Auftritt. Denn noch ist die Genehmigung für den Gig der australischen Hardrock-Band nicht gesichert.

Im Landtag bekräftigte der FPÖ-Naturschutzlandesrat Manfred Haimbuchner auf Anfrage der Grünen, er werde keine Genehmigung erteilen, solange Wels nicht über einen Alternativ-Standort nachdenken will.

Bei der Debatte um das Konzert auf dem Flugplatz Wels geht es um die Gefährdung von 200 Paaren geschützter Vögel, die auf dem Areal nisten.

Kritik an Wels
Zwar hatte Bürgermeister Peter Koits (SPÖ) "schonende Inanspruchnahme" des Geländes eingefordert, musste sich aber von Grünen-Obmann Gottfried Hirz "ignorantes Verhalten" vorwerfen lassen. Für Haimbuchner ist die Stadt-SPÖ sogar schon auf dem "Highway to Hell."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden