So, 17. Dezember 2017

Im Alleingang

28.01.2010 10:39

"Krone"-Leser zahlt Hilfszentrum für Haiti-Opfer

Zertrümmerte Wirbelsäulen, amputierte Beine, Augeninfektionen - ein Drittel der rund 200.000 Geretteten in Haiti ist nun behindert. Das Erdbeben-Drama haben sie überlebt, der Kampf ums Überleben in dem bitterarmen Land fängt aber erst an. Ein "Krone"-Leser ermöglicht im Alleingang eine Hilfsaktion für Zweitopfer.

"Bitte, Papa, mach was!", flehten die zwei Töchter des Geschäftsmannes aus dem Mühlviertel und hielten ihrem Vater einen "Krone"-Artikel unter die Nase.

Das Thema des Berichts, das die Mädchen so sehr berührt hatte: Amputationen im Erdbebenland Haiti! Schockiert las der Mann - er möchte noch unerkannt bleiben - von den Behinderten, als Folge der Katastrophe, den Zweitopfern, die zwar überlebten - deren Überlebenskampf jedoch noch lange nicht vorbei sein wird.

Rehabilitationszentrum wird errichtet
Kurz entschlossen wandte sich der Leser an die heimische Hilfsorganisation "Licht für die Welt", fragte: "Wie können wir den Behinderten in Haiti helfen?" Die Antwort der Experten war eindeutig: Mit einem Rehabilitationszentrum - ein Ort, an dem Gelähmte mit Rollstühlen, Krücken, Prothesen versorgt und Blinde operiert werden können.

Und genau dieses Spezial-Projekt wird derzeit geplant und soll so schnell wie möglich vor Ort realisiert werden. "Licht für die Welt"-Sprecherin Margit Draxl: "Durch die großzügige Spende des 'Krone'-Lesers bekommen Hunderte in Haiti die Chance, mit ihrer Behinderung in dem armen Land überleben zu können."

von Brigitte Blabsreiter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden