Mo, 20. November 2017

Vyslozil hört auf

27.01.2010 14:20

Rektor der FH St. Pölten tritt zurück - Neuwahl notwendig

Der Fachhochschule (FH) St. Pölten steht eine Neuwahl des Rektors bevor: Wolfgang Vyslozil legt seine Funktion mit Ende Februar nämlich zurück. Vizerektor Alois Frotschnig wird die interimistische Führung übernehmen. Als Grund für den Rücktritt führte Vyslozil in einer Aussendung der FH an, dass es ihm u. a. auf Grund anderer Projekte nicht möglich sei, die zielstrebige Umsetzung seiner – bei der Bestellung im Mai 2009 vorgestellten – Strategie im notwendigen Ausmaß zu begleiten.

Die FH-Geschäftsführer Gabriela Fernandes und Gernot Kohl bedauern das Ausscheiden des Kollegiumsleiters. Vyslozil habe als Rektor sehr wichtige und wertvolle Inputs geliefert.

Nur mehr als Lektor tätig
"Vor allem die Entwicklung der Mittelfrist-Strategie der FH mit ihrer Vision 2012 'Employability durch Exzellenz' ist maßgeblich von ihm geprägt worden", so die Geschäftsführer. Der vormals langjährige Geschäftsführer der Austria Presse Agentur werde aber weiter als Lektor für "strategisches Management" tätig sein.

Die nun erforderliche Neuwahl soll noch im ersten Halbjahr stattfinden. Die Fachhochschule in der niederösterreichischen Landeshauptstadt zählt derzeit etwa 1.700 Studierende. Der inhaltliche Schwerpunkt erstreckt sich auf die Abteilungen "Technologie", "Wirtschaft" sowie "Gesundheit und Soziales".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden