Mo, 18. Dezember 2017

Familiendrama

26.01.2010 11:03

Vater von Eislauf-Ikone Kerrigan vom Sohn getötet

Drama um die US-amerikanische Eislauf-Ikone Nancy Kerrigan: Ihr Vater ist nach einem tätlichen Angriff ihres Bruders gestorben. Angeblich soll der 45-jährige Mark Kerrigan seinen Vater gestoßen und ihn gewürgt haben.

Wie die Polizei im US-Bundesstaat Massachusetts bekannt gab, sei der 70 Jahre alte Daniel Kerrigan – der Vater von Olympionikin Nancy Kerrigan - am Sonntag nach einem Notruf bewusstlos in seinem Haus in Stoneham aufgefunden worden und dann im Krankenhaus gestorben.  

Zuvor soll es einen massiven Streit zwischen ihm und seinem als aggressiv bekannten Sohn Mark gegeben haben. Die Polizei fand Mark Kerrigan schwer alkoholisiert im Keller des Hauses und verhaftete ihn.

Im Verhör soll er dann zugegeben haben, seinen Vater vor dem Zusammenbruch gewürgt zu haben. Die stellvertretende Staatsanwältin Elizabeth Healey sagte dem "Boston Globe": "Er und sein Vater hatten eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Folge Daniel Kerrigan entweder hingefallen oder kollabiert ist."

Am Montag fand eine erste gerichtliche Anhörung statt (Foto oben), bei der Mark Kerrigan sich jedoch nicht schuldig bekannte. Gegen eine Kaution von umgerrechnet 7.000 Euro wurde er auf freien Fuß gesetzt. Laut seiner Anwältin leide Kerrigan als Armee-Veteran an einem posttraumatischen Stress-Syndrom.

Nancy Kerrigan machte 1994 weltweit Schlagzeilen, nachdem ihre damalige Eislaufkonkurrentin Tonya Harding sie vor den Winterspielen von einem Mann mit einer Eisenstange attackieren ließ.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden