Sa, 16. Dezember 2017

Pakt oder Ente?

25.01.2010 10:24

Jolie und Pitt sollen sich wieder einmal getrennt haben

Rätselraten um Hollywoods Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt: Während zwei britische Zeitungen - die renommierte "Times" sowie das Revolverblatt "News of the World" - melden, die Eltern von sechs Kindern hätten einen Trennungspakt geschlossen, wissen mehrere US-Magazine zu berichten, dass es sich bei den Gerüchten um eine Zeitungsente handle. Von Trennung könne keine Rede sein.

Fakt ist: Am 6. Jänner 2010 – Foto oben - haben sich Angelina Jolie und Brad Pitt das letzte Mal gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt. Mit Trauerminen und schlecht gelaunt.

Dramatische Aussprache
Wie die "Times" schreibt, hätte an diesem Tag beim New Yorker Nobelitaliener Alto eine letzte Aussprache stattgefunden, bei der Pitt seine Beziehung mit Jolie noch retten wollte. Angeblich habe er ihr an diesem Tag ans Herz gelegt, sich psychiatrische Hilfe zu suchen. Jolie leide seit dem Tod ihrer Mutter an Depressionen. Auch von Magersucht und einem Selbstmordversuch ist die Rede.

Laut der britischen Zeitung "News of the World" soll das Paar kurz darauf einen Trennungsvertrag unterzeichnet haben. Der Vertrag sehe vor, dass das 230-Millionen-Euro-Vermögen und das Sorgerecht für die sechs Kinder geteilt werden. Pitt soll eine Villa neben dem gemeinsamen Zuhause in Los Angeles gekauft haben.

Die Kleinen sollen bei Jolie leben, der 46-jährige Pitt könne sie jedoch jederzeit sehen. Mit der 34-Jährigen hat der Hollywood-Schauspieler drei leibliche Kinder, Töchterchen Shiloh sowie die Zwillinge Knox und Vivienne, sowie drei Adoptivkinder, Maddox aus Kamboscha, Zahara aus Äthiopien und Pax aus Vietnam. 

Promi-Scheidungsanwalt konsultiert
Das Filmstar-Paar soll im Dezember in Los Angeles einen Promi-Scheidungsanwalt aufgesucht haben, um den Vertrag aufzusetzen. In den nächsten Tagen werde eine offizielle Bestätigung der Trennung erwartet.

Stimmt alles nicht, berichtet hingegen das US-Magazin "People" unter Berufung auf enge Freunde des Paares. "Alles ist zwischen den beiden in Ordnung." In den letzten Wochen hätten beide einfach nur sehr viel zu tun gehabt. Dass Pitt bei der Charity-Gala "Hope for Haiti Now" alleine aufgetreten sei, läge daran, dass Jolie zu dieser Zeit in New York war, um für Fotos für die "Vanity Fair" zu posieren. Und auch die Promiwebsite "TMZ" meldet, die Gerüchte um eine Trennung wären, wir drücken es etwas feiner aus, "Nonsens".

Auf der Homepage der Schauspielerin war jedenfalls als aktuellste Meldung vom Samstag (23. Jänner) ausschließlich von ihrem sozialen Engagement zu lesen. Angelina Jolie hatte dazu aufgerufen, die SOS-Kinderdörfer nach der Erdbebenkatastrophe von Haiti zu unterstützen. Die Organisation hätte viele Jahre Erfahrung in der Betreuung von Waisenkindern.

Pitt und Jolie sind oder waren seit 2005 ein Paar. Sie hatten sich bei den Dreharbeiten zu dem Film "Mr. and Mrs. Smith" verliebt. Pitt ließ sich damals von seiner Ehefrau Jennifer Aniston scheiden.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden