Do, 14. Dezember 2017

Wachsame Nachbarin

23.01.2010 18:10

Gauner auf frischer Tat ertappt - zwei Coups gestanden

Verhaftet, noch bevor er überhaupt Beute an sich raffen konnte – damit hat ein 44-jähriger Kriminaltourist aus Tschechien bei einem Beutezug im Bezirk Hollabrunn wohl nicht gerechnet. Auf die Spur des mutmaßlichen Serientäters kamen die erfolgreichen Polizisten nach einem Hinweis. "Die aufmerksame Nachbarin des Opfers hat uns alarmiert", so ein Kriminalist.

Die Grenze rasch überquert, gleich hinein in ein Haus und mit der Beute rasch zurück – so hatte es sich der 44-Jährige anscheinend vorgestellt. Doch eine aufmerksame Frau machte dem Kriminellen in Pfaffendorf einen Strich durch die Rechnung.

Sie beobachtete zufällig, wie der Tscheche in ein Haus einsteigen wollte. Ein Polizist: "Der Verdächtige hatte das Fenster bereits eingeschlagen." Wenig später waren die Kollegen des Beamten am Einsatzort: Der mutmaßliche Einbrecher wurde festgenommen.

Angezeigt, aber dennoch auf freien Fuß gesetzt
Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Kriminal-Tourist knapp vor diesem Coup auch in eine Wohnung ganz in der Nähe einsteigen wollte. Der Mann gab beide Straftaten zu – und konnte dann seelenruhig aus dem Polizeiposten spazieren. Auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft wurde der nämlich auf freiem Fuß angezeigt.

Keine Spur zu den Tätern gibt es hingegen nach einem Einbruch in eine Firma in St. Pölten: Die Unbekannten nahmen einen Luftentfeuchter, Meißel und Werkzeugemit: 5.000 Euro Schaden!

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung
Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden