Sa, 21. Oktober 2017

Nervenkrimi

21.01.2010 17:05

Frau drohte wegen Abschiebung aus Fenster zu springen

Dramatische Szenen haben sich Donnerstag früh im Asylwerberheim in Reichenau/Rax abgespielt: Eine dreifache Mutter aus Montenegro, die abgeschoben werden sollte, drohte, sich vom Fenstersims in die Tiefe zu stürzen! Nach stundenlangem Nervenkrimi rettete ein Cobra-Beamter die lebensmüde junge Frau.

Als die 24-Jährige aus Montenegro gegen sechs Uhr früh in der Bundesbetreuungstelle Süd die Koffer für die Abschiebung in ihr Heimatland (seit 2009 ein sicheres Herkunftsland) packen sollte, schien noch alles in Ordnung. Plötzlich die Verzweiflungstat: Die junge Montenegrinerin sperrte sich mit ihren drei Kindern in das Zimmer im zweiten Stock des Asylwerberheims ein, öffnete das Fenster und stieg auf das Sims.

Geschulte Psychologen mussten einwirken
Trotz allen Zuredens der Betreuer wollte Resmija P. nicht von dem schmalen Vorsprung zurücksteigen – drohte stattdessen, sich mehrere Meter in die Tiefe zu stürzen! Sofort wurde die Polizei alarmiert. Spezialisten des Verhandlungsteams, Beamte der Cobra-Eliteeinheit und geschulte Psychologen trafen kurz darauf in Reichenau/Rax ein. Dann begannen die schwierigen Verhandlungen mit der lebensmüden jungen Frau.

Quasi als doppeltes Netz, falls die 24-Jährige doch springen sollte, wurde von der Feuerwehr ein Sprungkissen aufgebaut. Nach einem stundenlangen Nervenkrimi hieß es schließlich Zugriff: Ein Cobra-Beamter zerrte die Frau zurück. Der Polizist und die Frau wurden dabei leicht verletzt.

von Christoph Budin und Helmut Horvath, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).