Sa, 18. November 2017

Topmodel-Hoppala

21.01.2010 16:42

„GNTM“-Gewinnerin Barbara stolpert über den Laufsteg

Sympathischer "Zwischenfall" bei einer Modenschau der kultigen österreichischen Designerin Lena Hoschek: Als wär sie Cinderella persönlich, stolperte "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier bei der Präsentation einer Hoschek-Kreation im Fifties-Stil aus einem Schuh.

Anstatt auf den Prinzen zu warten, der ihr den "Pantoffel" wie einst dem bezaubernden Aschenbrödel nachträgt, quittierte die schöne 23-Jährige das Hoppala mit einem Lachen, schüttelte Schühchen Nummer zwei ebenfalls ab und sammelte beide Schuhe am Rückweg wieder auf. Topprofessionell!

Weitere Bilder von der Hoschek-Modenschau findest du in der Infobox!

Die Grazer Modemacherin Lena Hoschek hat in Berlin bei der "Mercedes Benz Fashion Week" ihre aktuelle Wintermodekollektion präsentiert.

Die schräge Austro-Designerin (ein Foto von ihr findest du in der Infobox) hat in Wien Modedesign studiert und bei Vivienne Westwood gelernt. Auf ihrer Website sagt sie über sich selbst: "Ich liebe die durchgestylten Frauen der 50er, die mit Hüftschwung durchs Leben stolzierten." Und das sieht man ihren adrett-lässigen Kreationen auch an. Gekonnt mischt sie bunt-punkige mit romantisch-weiblichen Elementen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden