Di, 17. Oktober 2017

Acht Mio. Euro Minus

20.01.2010 15:38

Kunden brechen weg – „Mondial Electronic“ pleite

Die nächste Millionen-Pleite hat Oberösterreich ereilt. Die Mondial Electronic GmbH mit Sitz in Gilgenberg im Bezirk Braunau ist mit mehr als acht Millionen Euro Minus in Konkurs gegangen. Das meldete der "Kreditschutzverband 1870" am Mittwoch.

Der Hersteller von Bedienungs- und Steuergeräten hatte seit seiner Gründung 1992 ständig expandiert. Der teure, kreditfinanzierte Ausbau des Firmenstandorts sowie die Wirtschaftskrise haben dem Unternehmen das Rückgrat gebrochen. Vor allem den Auftragsrückgang um 60 Prozent konnte der Industriebetrieb nicht mehr kompensieren.

100 Arbeitsplätze weg?
Mit 13 Millionen Euro Aktiva und 21,5 Millionen Euro Schulden strebt Mondial allerdings eine Fortführung nach Zwangsausgleich an. Von der Pleite sind auch rund 100 Mitarbeiter betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).