Do, 23. November 2017

Gigantischer Boom

19.01.2010 11:48

Markt für Handy-Applikationen wächst rasant

Den Anbietern sogenannter Apps stehen rosige Zeiten bevor: Einer aktuellen Studie zufolge werden Handynutzer heuer weltweit 6,2 Milliarden Dollar (4,31 Milliarden Euro) für die Mini-Programme ausgeben. Das wären knapp 60 Prozent mehr als 2009, wie aus Daten des Marktforschungsunternehmens Gartner hervorgeht.

Die Zahl der heruntergeladenen Mini-Programme steigt demnach sogar um 79 Prozent auf 4,5 Milliarden. Acht von zehn Downloads würden dabei kostenlos sein. Mit Werbung zu den Apps dürften die Anbieter solcher Anwendungen 600 Millionen Dollar erwirtschaften.

Für das Jahr 2013 rechnet Gartner nach Angaben von Montag sogar mit 21,6 Milliarden Downloads und einem Umsatz von insgesamt 29,5 Milliarden Dollar. Kostenlos sind dann den Erwartungen zufolge 87 Prozent aller Applikationen, der Anteil der mit Werbung gesponserten Applikationen werde bei rund einem Viertel liegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden