Di, 21. November 2017

Bilanz 2009

18.01.2010 15:51

Weniger Passagiere am Salzburg Airport abgefertigt

Die aktuelle Wirtschaftskrise spiegelt sich jetzt auch in den Passagier- und Flugbewegungsstatistiken des Salzburg Airport wider: 1,5 Millionen Passagiere wurden im Vorjahr abgefertigt, das entspricht einem Rückgang von 14,2 Prozent im Vergleich zu 2008. Die Gesamtzahl der Flugbewegungen im kommerziellen Verkehr (Linie und Charter) sank um 8,8 Prozent auf 19.456.

Im Linienverkehr sank das Passagieraufkommen um 9,7 Prozent auf 957.495, im touristischen Verkehr wurden insgesamt 592.284 Passagiere abgefertigt, das entspricht einem Rückgang von 20,6 Prozent. Dieses Minus ist vor allem auf die "Schwäche" des britischen Marktes zurückzuführen: 26,8 Prozent beträgt der Rückgang im Charter-Incoming.

Im Charter-Outgoing wurden ebenfalls weniger (einheimische) Passagiere abgefertigt: 13,4 Prozent war hier das Minus, was beweist, dass die Krise auch an den Salzburgern nicht völlig vorbeigegangen ist. Die Zahl der Flugbewegungen im Linienverkehr ging um 2,3 Prozent auf 14.426 zurück. Im touristischen Verkehr ist gar ein Rückgang um 22 Prozent auf 4.396 zu verzeichnen.

Wichtige Märkte geschwächt
Der größte Bundesländerflughafen Österreichs hatte im Vergleich zu den anderen österreichischen Airports auf hohem Niveau am meisten zu verlieren. Außerdem ist mit Großbritannien und Irland einer der wichtigsten Incoming-Märkte im Vorjahr deutlich geschwächt worden. Positiver ist jedoch der Blick in die nahe Zukunft: Es ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen, weil die internationale Luftfahrt zwar als eine der ersten Branchen von der Krise erfasst wurde, aber als eine der ersten Bereiche wieder "herauskommt". So verlaufe die Wintersaison 2009/2010 besser als angenommen und Investitionen in die Infrastruktur des Non-Aviation-Bereichs machen sich jetzt bezahlt.

Auch Abfluggewicht gesunken
Im internationalen Flugverkehr werden die Erträge hauptsächlich durch die Entwicklung der Summe des Höchstabfluggewichtes (MTOW) der gelandeten Luftfahrzeuge bestimmt. Auch dieses MTOW sank im Berichtsjahr um 12,1 Prozent auf 491.139 Tonnen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden