Mi, 22. November 2017

Nach Schneefall

18.01.2010 16:44

Unfälle auf glatten Fahrbahnen fordern Schwerverletzte

Der Schneefall am Wochenende hat in Oberösterreich die Einsatzkräfte von Rettung und Feuerwehr in Atem gehalten. Mehrere Unfälle mit zum Teil schwer verletzten Personen waren die Bilanz des Sonntags - immer wieder mussten die Helfer für Berge- und Aufräumarbeiten ausrücken.

In Lambach (Bezirk Wels-Land) passierte am Nachmittag einer der schlimmsten Unfälle dieses Sonntags: Ein 21-Jähriger geriet mit seinem Auto auf einer matschigen Gemeindestraße ins Schleudern - sein Handy hatte ihn angeblich kurz abgelenkt. Dann kam der Wagen von der Straße ab...

Das Auto prallte seitlich gegen einen Baum, wobei laut Polizei nur ein knapper Meter gereicht hätte, um den Stamm frontal und mit voller Wucht zu rammen. Der Pkw-Lenker musste mit Verdacht auf schwere Wirbelverletzungen von der Feuerwehr (siehe Bild oben) aus dem Wrack geschnitten und in das Klinikum Wels eingeliefert werden.

Ulrichsberg: Zehnjähriger schwer verletzt
Verhängnisvoll verlief am Sonntag auch die Heimfahrt einer Familie vom Skiausflug bei Ulrichsberg im Mühlviertel. Ein 50-jähriger Mann verlor auf der rutschigen Straße die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte und geriet in den Gegenverkehr. Dort rammte er den Wagen einer 37-Jährigen, die mit ihren Kindern von einem Skiausflug vom Hochficht nach Hause fuhr. Auch ein hinter der Frau fahrender Pkw-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den Wagen der Familie.

Der zehnjährige Sohn der Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 10 in das AKH Linz geflogen werden. Der 15-jährige Bruder des Buben wurde ebenfalls verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Rohrbach gebracht. Ein bei dem 50-Jährigen durchgeführter Alkotest verlief laut Polizei positiv.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden