Do, 14. Dezember 2017

Blutige Unfallserie

16.01.2010 17:06

14 Verletzte bei drei Verkehrsunfällen auf der A1

Bei drei Verkehrsunfällen auf der Westautobahn (A1) zwischen St. Valentin und Enns (Oberösterreich) in Fahrtrichtung Salzburg sind Samstagmittag 14 Menschen verletzt worden. Zunächst waren vor einer Baustelle mehrere Fahrzeuge ineinandergekracht. In der Folge ereigneten sich zwei weitere Unfälle im Staubereich. Nach Angaben der Feuerwehr St. Valentin kam es im Rückstaubereich zum schwersten Crash.

Dabei musste ein Fahrzeug wegen des Rückstaus bremsen und fuhr in das Heck eines Pkw. In weiterer Folge prallte ein polnischer Pkw mit den anderen schwer beschädigten, stehenden Fahrzeugen zusammen.

Bilder von der Unfallstelle in der Infobox!

Zwei Schwerverletzte wurden mit den Notarzthubschraubern Christophorus 10 und 15 ins UKH Linz geflogen. Sechs weitere zum Teil schwer verletzte Personen wurden mit Einsatzfahrzeugen in das AKH Linz gebracht. Nach Angaben des ÖAMTC war die A1 an der Unfallstelle wegen der Bergungsarbeiten rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden