Mi, 22. November 2017

Promis specken ab

15.01.2010 16:21

Lichter, Fälbl und Co machen sich ans Projekt Abnehmen

Österreichs kugelrunde Prominenz will jetzt mit Hilfe von ATV-Ernährungscoach Sasha Walleczek Hüftgold, Rettungsring und Moppelwade den Garaus machen.

Der ehemalige Teamtorwart Franz Wohlfahrt, die Musical-Sängerin Marika Lichter, der Kabarettist Christoph Fälbl, die Kabarettistin Angelika Niedetzky, Schauspieler Martin Weinek, Wahrsagerin Rosalinde Haller, Sänger Wilfried Scheutz sowie Austropopper Gernot Pachernigg möchten sich von ihren überflüssigen Kilos verabschieden und stellen deshalb gemeinsam mit Sasha Walleczek ihre Ernährung um.

In sechs Folgen der Sendung "Österreich isst besser!" wird ATV sie dabei begleiten. Als Ansporn dient den Promis, dass für jedes verlorene Kilo ihrer Leibesfülle 10 Kilogramm gesunde Lebensmittel an das SOS Kinderdorf Hinterbrühl gespendet werden.

Den endgültigen Beweis, wie erfolgreich die Umstellung gelungen ist, werden alle in der 6. Folge am 1. März 2010 antreten, wo die große Abwaage wartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden