Do, 23. November 2017

Behinderten-Weltcup

14.01.2010 12:47

100 Sportler aus 20 Nationen kämpfen um Olympia-Ticket

Als Austragungsort von Ski-Weltcuprennen für Behinderte hat sich Abtenau einen Namen gemacht. In dieser Woche kämpfen 100 Athleten aus 20 Nationen um Tickets für Vancouver. Denn nach den Olympischen Spielen geht’s bei den Paralympics in Kanada um Medaillen. Aus Salzburger Sicht ist Reini Sampl (links, im Bild mit Matthias Lanzinger) fix qualifiziert, Bernhard Habersatter kämpft noch. Sein Schicksal ist eng mit Hermann Maier verbunden.

2006 gab’s bei den Paralympics zwölf Medaillen für Österreichs Alpine, eine davon für Salzburg: Danja Haslacher holte Bronze im Super G. Doch die Thalgauerin musste Olympia 2010 verletzungsbedingt abhaken.

Somit ruhen Salzburgs Hoffnungen auf den Lungauer Reini Sampl, der querschnittgelähmt ist. "Vierter und Fünfter war ich schon bei Olympia. Nun wär eine Medaille dran", meinte der 37-Jährige, dessen Paradedisziplinen Abfahrt und Super G sind. Die stehen in Abtenau nicht am Programm.

Nach zwölf Chemotherapien am Start
In den Speed-Disziplinen hofft auch Bernhard Habersatter auf ein Olympia-Ticket. Dass er momentan in Abtenau überhaupt am Start steht, grenzt an ein Wunder. "2006 war ich für Turin qualifiziert, doch dann hat der Krebs zugeschlagen." Zwölf Chemotherapien und zwei Operationen hat der Forstauer seither hinter sich gebracht.

Skitester von Hermann Maier
Als ob der Mann nicht schon genug geprüft worden wäre: Denn 1998 hatte ein Skiunfall sein Leben verändert. "Ich war Skitester bei Atomic. Vorm Weltcup in Gröden hab ich meinen Job erledigt, war fertig. Dann wollte ich noch Ski für den Hermann Maier raustesten, bin böse gestürzt." Der rechte Arm war gelähmt, musste sechs Jahre später amputiert werden.

Ein Beispiel von vielen, das auch Matthias Lanzinger als Zuschauer Respekt abringt: "Sensationell, was die Athleten leisten. Wenn ich mitfahren wollte, müsste ich speziell trainieren. Sonst hätte ich keine Chance."

von Herbert Struber, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden