So, 19. November 2017

Optimismus für 2010

14.01.2010 11:13

Hoffnungsmärkte: Energie, Gesundheit und Wellness

Die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl (Bild), hat sich für das Jahr 2010 optimistisch gezeigt. Die Konjunkturpakete hätten ihr Ziel erreicht, betonte Landeshauptmann Erwin Pröll. Die Wirtschaft will 2010 auf neue Geschäftsfelder setzen. Auch ein Großteil der Bevölkerung blickt zuversichtlich in die Zukunft.

"Den wahren Wert der Wirtschaft machen ihre Verlässlichkeit und Beständigkeit aus", erinnerte Zwazl ihre Mitglieder im Palais Niederösterreich. Durch harte, konsequente und kontinuierliche Arbeit habe sich Niederösterreich als starke Region in einem vereinten Europa etabliert. Das wirkt sich anscheinend auch auf die Meinung der Bevölkerung aus: 40 Prozent der Niederösterreicher denken, dass sich die wirtschaftliche Situation 2010 verbessern wird.

"Mit beiden Beinen am Boden bleiben"
Die vier Konjunkturpakete des Landes im Jahr 2009 sollen ihren Teil dazu beigetragen haben: Die Anzahl der Bürgschaften habe sich verdreifacht, die Anträge für den Sanierungsbonus im Zuge der Wohnbauförderung seien um 40 Prozent gestiegen und jene im Bereich der erneuerbaren Energie seien ums achtfache gestiegen, so Pröll. Neben dem Energiesektor will die Wirtschaft heuer auch neue Geschäftsfelder im Gesundheits- und Wellnessbereich ausbauen. Pröll rief allerdings dazu auf "mit beiden Beinen am Boden zu bleiben und weiter hart zu arbeiten".

Weiters soll die Standortqualität aufgewertet werden – dazu sollen Straßenbauprojekte wie die S1, die Nordautobahn (A5) oder die Donaubrücke Traismauer beitragen. Von großer Bedeutung werde außerdem die Forschungs- und Technologieoffensive des Landes sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden