So, 22. Oktober 2017

Mörtel schäumt

14.01.2010 17:13

Hat „Bambi“ das böse Baby-Gerücht in die Welt gesetzt?

Society-Baumeister Richard Lugner ist verärgert. Da kursierten doch tatsächlich Gerüchte, seine Freundin "Katzi" sei schwanger. Gegenüber krone.tv vermutet er, Ex-Freundin "Bambi" Nina Bruckner hätte das böse Gerücht, wie auch jenes über eine Prostituierte, in die Welt gesetzt und droht ihr jetzt mit Klage. Was Lugner genau gesagt hat, kannst du dir oben im Videobericht anhören.

Und so sind die Gerüchte in Umlauf gekommen: In einem Telefoninterview, das Donnerstag früh in der PULS-4-Sendung "Cafe Puls" ausgestrahlt wurde, wollte Lugner die Frage von Sabine Mord, ob seine Freundin Anastasia Sokol schwanger sei, weder dementieren noch bestätigen. Wie man im Video oben hört, will er nun auch nicht mehr darüber sprechen.

Wenigstens eines ist derzeit gewiss und ärgert niemanden: Am 20. Jänner erfahren wir, wer Lugner neben "Katzi" Anastasia, dem 16 Jahre alten Töchterl Jacqueline und deren Freund zum Opernball begleiten wird. 

Verzichten will Lugner in diesem Jahr auf den Besuch des Stanglwirts während des Hahnenkamm-Rennens, dem richtet er aus, er solle sich "über die Hürden hauen". Im vergangenen Jahr hatte es Aufregung um eine nicht bezahlte Rechnung gegeben (siehe krone.tv-Beitrag in der Infobox).

Noch etwas stößt Lugner sauer auf: Ex-"Bambi" Nina Bruckner will beim Tiroler Promiwirt gemeinsam mit Mario-Max Schaumburg-Lippe antanzen. Bis vor nicht allzu langer Zeit noch als Verlobter von Boris Beckers Affäre Angela Ermakova im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).