Mo, 18. Dezember 2017

Allein am "Kili"

13.01.2010 16:40

Jessica Biel und Justin Timberlake angeblich getrennt

Jessica Biel und Justin Timberlake haben sich angeblich getrennt. Die schöne US-Schauspielerin kraxelt derzeit alleine am Kilimandscharo herum - am Dienstag hat sie den Gipfel erreicht –, während Timberlake in den USA die Nacht zum Tag macht.

Gerüchte, dass es in der Beziehung des Promi-Paares kriselt, sind in den letzten Jahren immer wieder aufgetaucht. Jetzt soll es aber wirklich passiert sein. Laut der Branchenklatschseite "Hollyscoop" hätten die beiden nun endgültig Schluss gemacht.

Als Indiz wird gewertet, dass Jessica Biel ihre am Dienstag zu Ende gegangene sechstätige Kilimandscharo-Besteigung alleine in Angriff nahm, obwohl es zuvor geheißen hatte, dass Timberlake ebenfalls bei dem Adventure-Promi-Truppe sein würde.

Unter anderem erreichten am 12. Jänner auch der "Into the Wild"-Star Emile Hirsch und die Politiker-Enkelin und Umweltaktivistin Kick Kennedy den 5.895 Meter hohen Gipfel des höchsten Berges Afrikas. Gemeinsam entrollte die Gruppe einen Banner mit Aufschrift "Send Water". Das Team will auf die Wassernot in der Welt aufmerksam machen und Spenden sammeln.

Der äthiopische Musiker Kenna, der die Wasserschutz-Initiative ins Leben gerufen hat, führte die Tour an. Die Teilnehmer haben mit ihrer Aktion auch Spenden für Länder, denen es an sauberem Trinkwasser mangelt, gesammelt.

Justin Timberlake soll während des Abenteuers von Biel in Jackson Hole, US-Bundesstaat Wyoming, Partys gefeiert haben. Der Sänger ist bekannt für seine Vorliebe für schöne Frauen. Kürzlich wurde ihm eine Affäre mit Rihanna nachgesagt.

Vor Biel war der Star unter anderem mit "Charmed"-Hexe Alyssa Milano, Hollywood-Star Cameron Diaz und Sängerin Britney Spears liiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden