Fr, 24. November 2017

Le Président ist Opa

13.01.2010 15:17

„Darty“-Erbin gebar erstes Enkelkind von Nicolas Sarkozy

Mit 54 Jahren ist Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy Großvater geworden. Die Frau seines zweitältesten Sohnes Jean (23) und Erbin der großen Elektromarktkette "Darty" habe am Mittwochmorgen einen Knaben zur Welt gebracht, sagte ein Vertrauter des Staatschefs der Nachrichtenagentur AFP in Paris.

Den Namen des Kindes wollte er nicht verraten, er sei aber "sehr ungewöhnlich".

Beruflich ist der Jusstudent Jean Sarkozy längst in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Vom Pariser Nobelvorort Neuilly aus, wo sein Vater seine Karriere als Bürgermeister begann, hat er es bereits zum Fraktionsvorsitzenden im Departement-Rat gebracht. Im Oktober war der Präsidentensohn in die Schlagzeilen geraten, weil er die Führung einer einflussreichen Entwicklungsbehörde für das Pariser Geschäftsviertel La Défense übernehmen wollte. Die Opposition warf Präsident Sarkozy Vetternwirtschaft vor, worauf Jean Sarkozy auf den Posten verzichtete. Sarkozy meinte, sein Sohn sei "ohne Grund den Wölfen zum Fraß vorgeworfen" worden.

Nicolas Sarkozy hat drei Söhne aus zwei Ehen, neben Jean den 24 Jahre alten Pierre und den zwölfjährigen Louis. Zudem ist er Stiefvater des acht Jahre alten Aurélien, den seine dritte Frau Carla Bruni mit in die Ehe gebracht hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden