Mi, 18. Oktober 2017

"Feuerteufel" Blacky

13.01.2010 17:06

Katze löst beim Spielen veritablen Küchenbrand aus

Wer da nicht abergläubisch wird! Ausgerechnet ein schwarzer Kater hat Dienstag früh einen Brand in einer Wohnung in Lanzendorf (Bezirk Mistelbach) ausgelöst. "Blacky" dürfte beim Herumtollen eine Herdplatte eingeschaltet haben, worauf ein darauf abgestellter Karton Feuer fing, so die Erhebungen der Polizei am Mittwoch.

"Ich habe wie jeden Tag kurz vor 8 Uhr die Wohnung verlassen. Als ich Minuten später in der Firma eintraf, läutete auch schon das Telefon", schildert "Tiermutti" Sabine Cermak aus der Gemeinde Lanzendorf. "Als es dann hieß, dass meine Wohnung brennt, dachte ich zunächst an einen Scherz", so die junge Gärtnerin weiter.

Gesamtschaden beträgt rund 50.000 Euro
Dennoch eilte die 29-jährige Angestellte sofort zurück zum Haus – und konnte ihren Augen kaum trauen. Die neue Wohnung mitsamt der wertvollen Einrichtung, alles war verbrannt bzw. verrußt. Die Versicherung schätzt den Gesamtschaden auf rund 50.000 Euro!

Der Feuerwehrkommandant und Ermittler der Bezirkspolizei Mistelbach: "Einer der drei Stubentiger dürfte in der Küche auf das Ceran-Feld gehüpft sein und den Herd eingeschaltet haben, dann fing die daneben abgestellte Kiste mit Weihnachtsdekoration Feuer."

Frecher Kater mit Vorliebe für den Herd
Besitzerin Cermak: "'Blacky' ist frech. Er kann Türen öffnen und hat schon einmal das Backrohr selbst eingeschaltet. Damals war ich aber zum Glück zu Hause."

von Gregor Brandl und Klemens Groh, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).