So, 22. Oktober 2017

Zuschuss abgelehnt

13.01.2010 12:47

Abgeschmiert – Streit um AUA-Flüge nach Linz

Bei den AUA-Flugzeugen wackeln nicht die Flügel, sondern die Flüge: Das Land hat abgelehnt, defizitäre Verbindungen durch Zuschüsse zu stützen.

Die Fluggesellschaft hat angekündigt, einige Ziele – neben Linz auch Graz und Klagenfurt– nicht mehr so oft anzufliegen. Das Unternehmen fordert von den Bundesländern Geld, was diese strikt verweigern.

"Wenn wir damit anfangen – wo hört das auf?", schüttelte Landeshauptmann Josef Pühringer den Kopf. Eine Streichung des von der AUA ins Visier genommenen Zubringerfluges könne man verschmerzen. Die Passagiere könnten ohne größeren Zeitverlust auf Wien oder München ausweisen, so der Landeschef.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).